Heute sind wir zum zweiten Beratungstermin mit Bien-Zenker nach Bad Vilbel gefahren. Wir hatten erst ein Gespräch mit dem Finanzberater und haben uns anschließend wieder mit unserem Berater Herrn G. zusammen gesetzt.

Der Finanzberater hat alle Daten von uns aufgenommen und wir haben besprochen wie wir zur Zeit finanziell dastehen.

Schlussendlich konnte er uns grünes Licht für das Bauvorhaben geben und hat uns eine Summe genannt wie viel das Haus maximal kosten darf.

Danach haben wir nochmal mit Herrn G. das Haus kalkuliert. Einige Wünschen müssen wir leider aus Kostengründen streichen. Generell muss man damit rechnen, Abstriche zu machen, es sei denn, man ist super reich und Geld spielt keine Rolle.

Wie unser Traumhaus final nun aussehen wird, haben wir in dem Beitrag „Unser Traumhaus“ zusammengefasst.

Die Änderungen werden in den Vertrag noch aufgenommen und dann wäre der nächste Schritt die Unterschrift darunter zu setzen. 📝

Die Baunebenkosten

Wie viele Baunebenkosten kommen eigentlich auf einen zu, wenn man ein Haus baut und welche sind das?

Anhand von unserem „fast fertig“ Werkvertrag zeigen wir euch, welche Baunebenkosten bei Bien-Zenker aufkommen.
Die Beträge sind Schätzwerte und beziehen sich auf unser Bauvorhaben mit der Größe von unserem Haus und der Ausbaustufe.
In der Tabelle wird auch aufgeführt, welche Kosten im Hauspreis schon enthalten sind.

LeistungSOLL-KostenIST-Kosten
Unabhängiger Partner-Architekt zum Festpreis (Haus auf Keller)12.000 €12.000 €
Spätere Vermessung durch Katasteramt1.000 €
Baugenehmigung1.000 €ca. 1.200 €
Baustrom und Wasser1.000 €
Revisionsschacht und Kanalarbeiten3.000 €
Erdarbeiten (Aushub, Abfuhr, Deponie)15.000 €
Wasser und Abwasser2.500 €
Telekom und Fernsehen1.000 €
Stromanschluss1.500 €
Prüfstatiker2.000 €ca. 500 €
Statische Berechnung, Werkpläneenthaltenenthalten
Bodengutachtenenthaltenenthalten
Transport des Hauses zur Baustelleenthaltenenthalten
35T Montagekranenthaltenenthalten
Baustellengerüstenthaltenenthalten
Baustellenabfälle Sammlung & Entsorgungenthaltenenthalten
Baustellen-WCenthaltenenthalten
Blower-Door-Test (Dichtigkeitsüberprüfung)enthaltenenthalten
Bauherren-Versicherungspaketenthaltenenthalten
Grundinstallation (Heizung, Sanitär, Elektro)enthaltenenthalten
Nachweise und Bescheinigungen für Zuschüsse und Fördermittelenthaltenenthalten
Zur KfW-Förderung wird von der KfW-Bank ein Sachverständiger gefordertenthaltenenthalten
Materialkosten Innenausbau17.000 €
Garten und Außengelände8.000 €
Neue Küche10.000 €15.500 €
Baunebenkosten Gesamt75.000 €

Die Schätzwerte werden wir am Ende mit den IST-Kosten vergleichen.

Wir werden euch auch darüber berichten.

Das Bauherren-Versicherungspaket

Der Punkt, der am meisten bei der Besprechung der Baunebenkosten aufgefallen ist, war das Bauherren-Versicherungspaket. Der Partner von Bien-Zenker ist dabei HDI.

Bei diesem Versicherungspaket sind folgende Leistungen enthalten:

  • Bauherren-Haftpflichtversicherung
  • Bauleistungsversicherung
  • Bauhelferunfall-Versicherung
  • Wohngebäudeversicherung

Mit diesem Paket ist man bis zu 18 Monate nach Baubeginn abgesichert.

Speziell bei der Wohngebäudeversicherung müsste man sich nach Ablauf der 18 Monate um nichts mehr kümmern. Diese Versicherung braucht man für die Zukunft so oder so und hier würde die Versicherung bei dem Anbieter weiterlaufen, es sei denn man findet einen anderen, wo ggf. die Beiträge dann günstiger sind. 😉